Angebote zu "Gründung" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Leitfaden für die Gründung von einschlägigen Ve...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,7, Hochschule für angewandtes Management, ehem. FH für angewandtes Management Erding, Veranstaltung: Einführung in das Vereins- und Verbandsmanagement, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Fast jeder aktive Mensch war oder ist Mitglied in einem Verein. Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Beweggründen, dass sich Menschen in Vereinen zusammenschliessen und sich dort engagieren. Der Sport, kulturelle Interessen, Kunst und auch politische Überzeugungen können dafür ausschlaggebende Faktoren sein. Oft werden Fragen gestellt wie: 'Wie gründet man eigentlich einen Verein, was muss man dabei beachten?' Diese Fragen werden sich auch viele Anhänger der 'Verbandes der Vereine für Freizeitradlen' häufiger stellen, besonders dann wenn sie lokale Vereine zu diesem Zweck gründen wollen. Deswegen möchten wir aus aktuellem Anlass einen Leitfaden für die Gründung eines Vereins dem interessierten Leser an die Hand geben. In dieser Handreichung wird eingegangen auf die Rechtsform Verein welche Unterschiede es gibt. Ausserdem wird hier beschrieben wie die Schritte bei einer Vereinsgründung konkret ablaufen, was man dabei zu beachten hat, wie die Satzung auszusehen haben sollte, wie man eine Vereinsordnung gestallten kann und wie die Frage zu klären ist ob der Verein gemeinnützig ist oder nicht. Auch wird auf die Vereinsfinanzen und die Steuern eingegangen, die auf einen Verein zukommen könnten. Fragen zum Spendenwesen und zu öffentlichen Fördermöglichkeiten werden erläutert und es wird beschrieben was bei Arbeitnehmern im Verein zu beachten ist. Zum Schluss möchten wir noch einen Anstoss geben, wie die Mitgliedergewinnung und die Bindung dieser im Verein ablaufen könnte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Geschichte und Entwicklung des VfL Bochum in de...
44,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Note: Gut, Deutsche Sporthochschule Köln, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Obwohl der VfL Bochum erst 1938 seinen endgültigen Vereinsnamen erhielt, gibt der Klub sein Gründungsjahr mit 1848 an. Der Verein bezieht sich mit dieser Jahreszahl auf die Gründung des TV Bochum, der als Ursprung des VfL Bochum gilt. Der TV Bochum ist einer von drei Vereinen, die 1938 zusammengeschlossen und zum VfL Bochum umgewandelt wurden. Die Vereinsgründung des TV Bochum im Jahr 1848, die Entwicklung der beiden anderen Bochumer Klubs und der letztendliche Zusammenschluss zum VfL Bochum unter Berücksichtigung des gesamthistorischen Kontextes der jeweiligen historischen Epoche sind Thema des ersten Teils der Arbeit und werden anhand einer Literaturrecherche dargestellt. Der zweite Teil der Arbeit erfasst die Entwicklung des VfL Bochum nach dem Zweiten Weltkrieg und beschreibt den sportlichen Aufstieg von einem drittklassigen Verein zu einem langjährigen Mitglied der Fussball-Bundesliga. Trotz der mangelnden Perspektive, die dem Verein in der höchsten nationalen Spielklasse von vielen Experten prophezeit wurde, blieb der VfL Bochum 22 Jahre lang Mitglied der Bundesliga. Bis zum ersten Abstieg aus der Bundesliga war diese Phase durch erhebliche finanzielle Nachteile gegenüber der Konkurrenz geprägt. Die fehlenden Einnahmen führten zu einer starken Förderung der Jugendarbeit. Allerdings beeinträchtigten die ständigen Spielertransfers zur Aufrechterhaltung der Liquidität des Klubs die sportliche Entwicklung. Anknüpfend an die Dokumentation der ersten Phase des VfL Bochum in der Bundesliga vertiefen zwei Experteninterviews den Werdegang des Klubs in diesen Jahren. Mit Ottokar Wüst als Präsident und Heinz Formann als begleitender Journalist werden Zeitzeugen befragt. In einer Schlussbetrachtung kommt es zum Vergleich der gewonnenen Erkenntnisse aus beiden Interviews und zum Transfer auf den deskriptiven Teil.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Vereinsrecht
56,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der praktische Handlungsleitfaden für Vereinsgründer, Mitglieder und Verantwortliche. Was müssen Sie bei einer Vereinsgründung beachten? Welche Bedeutung hat die Mitgliederversammlung? Und wie lösen Sie die alltäglichen Herausforderungen des Vereinslebens? Mit zahlreichen Beispielen und konkreten Handlungsempfehlungen begleitet Sie dieser Leitfaden durch 'Ihr' Vereinsleben. Chronologisch aufgebaut vermittelt er Ihnen schnelle und zielgerichtete Informationen von der Gründungsphase bis hin zur erfolgreichen Führung des Vereins. In der 9. Auflage sind die Aktualisierungen und Ergänzungen des 'Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes' v. 21. 3. 2013 (vgl. BGBl I, S. 556) bereits eingearbeitet. Dadurch haben sich Änderungen bei der Vergütung für Vorstandstätigkeiten sowie (weitere) Haftungsbegrenzungen für Organmitglieder, besondere Vertreter und Vereinsmitglieder ergeben, die Sie beachten müssen. Darüber hinaus sind die Änderungen bei der Regelung zur Gemeinnützigkeit sowie verschiedener steuerlicher Vorschriften aufgenommen. Teilweise treten die Änderungen erst zum 01. 01. 2015 in Kraft. Damit stellt der Leitfaden bereits heute den dann geltenden Rechtszustand dar. Inhalt: Chronologische Darstellung über Gründung, Anmeldung, Vorstandsbildung, Mitgliederversammlung, Beschlussfassung und Organrecht mit Mustertexten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
So gründen Sie einen gemeinnützigen Verein
10,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Sie und mehrere Freunde, Bekannte oder Arbeitskollegen haben ein aussergewöhnliches Hobby, das Sie bekannter machen und für das Sie neue Interessenten gewinnen möchten? Oder Sie möchten Bedürftigen oder Kranken helfen? Vielleicht möchten Sie auch gemeinsam Sport treiben oder wissenschaftlich tätig werden. Welche Gemeinsamkeit Sie auch haben mögen: Wenn mehrere Personen dauerhaft ein gemeinsames Ziel verfolgen, können sie einen Verein gründen. Das haben schon viele getan - angeblich ist jeder Deutsche Mitglied in drei Vereinen. Aber wie läuft die Gründung eines Vereins genau ab? Braucht man eine Mindestzahl von Mitgliedern? Was muss in der Satzung stehen, was darf? Welche Organe braucht ein Verein, und wie werden sie gewählt? Was ist eigentlich ein 'e. V.', ein 'eingetragener Verein'? Welche Anforderungen und Konsequenten hat die Eintragung ins Vereinsregister? Welche Regelungen gibt es für die Finanzen des Vereins? Die Zahl der rechtlichen und organisatorischen Fallen ist gross, und nur zu schnell ist man in eine hineingetappt. Wie kann man sich da schon im Vorfeld absichern, damit die Vereinsgründung glatt über die Bühne geht? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert ein Ratgeber aus den Bonner Fachverlag interna. Unter dem Titel 'So gründen Sie einen gemeinnützigen Verein' zeigt die Juristin Christina Klein sachlich präzise, doch gleichzeitig für Laien verständlich auf, was zu beachten ist, bevor man gemeinsam im Verein aktiv werden kann. Mit Mustersatzung zur anerkannten Gemeinnützigkeit Die angesprochenen Themen reichen dabei von den Voraussetzungen für die Rechtsfähigkeit eines Vereins bis hin zu den Regelungen für die Wahlen der Vereinsorgane oder den Ausschluss von Mitgliedern. Zu allen Punkten bekommt der Leser praxisbewährte Tipps - wertvolle Informationen, leicht verständlich aufbereitet. Besonders praktisch: Dieser Ratgeber enthält eine komplette Vereins-Mustersatzung sowie ein beispielhaftes Gründungsprotokoll zur sofortigen Übernahme für den eigenen geplanten Verein. Dieser Ratgeber erscheint übrigens im Digitaldruck; dies gewährleistet die laufende Einarbeitung von Änderungen und Ergänzungen und damit stets die optimale Aktualität und Rechtssicherheit für alle, die einen Verein gründen möchten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Gründung eines Fördervereins zur Unterstützung ...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 2,3, Hamburger Fern-Hochschule, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Seniorenwohnstift unterstützt seit 2 Jahren die Tätigkeit der im Hause angesiedelten Schlaganfall-Selbsthilfegruppe Austausch - Information - Diskussion - Aktivität (AIDA). Kooperationspartner der Selbsthilfegruppe ist die Stiftung Deutsche Schlaganfall Hilfe aus Gütersloh. Zur Unterstützung der ehrenamtlichen Tätigkeit der Gruppe, die das Krankheitsbild Schlaganfall mit seinen Ursachen und Auswirkungen der breiten Öffentlichkeit bekannt machen möchte und ausserdem als Anlaufstelle für Betroffene und Ratsuchende dienen sollte, wurde das Regionale Schlaganfallbüro Weser / Ems gegründet. Für die Umsetzung dieser Aufgaben fehlte allerdings eine adäquate finanzielle Grundlage. Um diese sicher zu stellen, musste ein wirksames Finanzierungsinstrument geschaffen werden. Ein Förderverein, der mit der Anerkennung der Gemeinnützigkeit die entsprechenden Vorteile bei Spendenzuweisungen bot, war hier ein geeignetes Mittel. Ausgehend von diesen Überlegungen wurde deshalb die Gründung eines eingetragenen Vereines anvisiert, der an der Schnittstelle zwischen dem Seniorenwohnstift und der Selbsthilfegruppe tätig sein sollte. Neben der Berücksichtigung der gesetzlichen Grundlagen und die Schaffung der formalen Vorraussetzungen für eine Vereinsgründung spielten Überlegungen zu inhaltlichen Fragen der Vereinsarbeit eine wesentliche Rolle in der Gründungsphase des Projektes. Folgende Fragestellungen mussten innerhalb des Projektes zur Zielrealisierung bearbeitet werden: 1. Welche Vorraussetzungen müssen für eine Vereinsgründung erfüllt werden? 2. Wie soll die Vereinsstruktur aussehen? 3. Welche Behörden müssen über die Vereinsgründung informiert werden? Nach Schaffung der formalen Grundlagen bedarf es des Gründungsaktes des Fördervereins. Dieser musste entsprechend vorbereitet und durchgeführt werden, um die Vereinsgründung zu vollziehen. Für die zukünftige Vereinstätigkeit war eine Reihe von weiteren Aufgaben zu definieren. Diese bildeten erst die Grundlage für eine adäquate Vereinsarbeit zur Umsetzung der Fördervereinsziele. Der Projektbericht beschreibt die Gründung eines Vereins als Non Profit Organisation. Ausgangsbasis waren theoretische Grundlagen zur Projektorganisation, die in die strukturelle Ausgangssituation und die Projektziele eingepasst wurden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Leitfaden für die Gründung von einschlägigen Ve...
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,7, Hochschule für angewandtes Management, ehem. FH für angewandtes Management Erding, Veranstaltung: Einführung in das Vereins- und Verbandsmanagement, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Fast jeder aktive Mensch war oder ist Mitglied in einem Verein. Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Beweggründen, dass sich Menschen in Vereinen zusammenschließen und sich dort engagieren. Der Sport, kulturelle Interessen, Kunst und auch politische Überzeugungen können dafür ausschlaggebende Faktoren sein. Oft werden Fragen gestellt wie: 'Wie gründet man eigentlich einen Verein, was muss man dabei beachten?' Diese Fragen werden sich auch viele Anhänger der 'Verbandes der Vereine für Freizeitradlen' häufiger stellen, besonders dann wenn sie lokale Vereine zu diesem Zweck gründen wollen. Deswegen möchten wir aus aktuellem Anlass einen Leitfaden für die Gründung eines Vereins dem interessierten Leser an die Hand geben. In dieser Handreichung wird eingegangen auf die Rechtsform Verein welche Unterschiede es gibt. Außerdem wird hier beschrieben wie die Schritte bei einer Vereinsgründung konkret ablaufen, was man dabei zu beachten hat, wie die Satzung auszusehen haben sollte, wie man eine Vereinsordnung gestallten kann und wie die Frage zu klären ist ob der Verein gemeinnützig ist oder nicht. Auch wird auf die Vereinsfinanzen und die Steuern eingegangen, die auf einen Verein zukommen könnten. Fragen zum Spendenwesen und zu öffentlichen Fördermöglichkeiten werden erläutert und es wird beschrieben was bei Arbeitnehmern im Verein zu beachten ist. Zum Schluss möchten wir noch einen Anstoß geben, wie die Mitgliedergewinnung und die Bindung dieser im Verein ablaufen könnte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Geschichte und Entwicklung des VfL Bochum in de...
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Note: Gut, Deutsche Sporthochschule Köln, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Obwohl der VfL Bochum erst 1938 seinen endgültigen Vereinsnamen erhielt, gibt der Klub sein Gründungsjahr mit 1848 an. Der Verein bezieht sich mit dieser Jahreszahl auf die Gründung des TV Bochum, der als Ursprung des VfL Bochum gilt. Der TV Bochum ist einer von drei Vereinen, die 1938 zusammengeschlossen und zum VfL Bochum umgewandelt wurden. Die Vereinsgründung des TV Bochum im Jahr 1848, die Entwicklung der beiden anderen Bochumer Klubs und der letztendliche Zusammenschluss zum VfL Bochum unter Berücksichtigung des gesamthistorischen Kontextes der jeweiligen historischen Epoche sind Thema des ersten Teils der Arbeit und werden anhand einer Literaturrecherche dargestellt. Der zweite Teil der Arbeit erfasst die Entwicklung des VfL Bochum nach dem Zweiten Weltkrieg und beschreibt den sportlichen Aufstieg von einem drittklassigen Verein zu einem langjährigen Mitglied der Fußball-Bundesliga. Trotz der mangelnden Perspektive, die dem Verein in der höchsten nationalen Spielklasse von vielen Experten prophezeit wurde, blieb der VfL Bochum 22 Jahre lang Mitglied der Bundesliga. Bis zum ersten Abstieg aus der Bundesliga war diese Phase durch erhebliche finanzielle Nachteile gegenüber der Konkurrenz geprägt. Die fehlenden Einnahmen führten zu einer starken Förderung der Jugendarbeit. Allerdings beeinträchtigten die ständigen Spielertransfers zur Aufrechterhaltung der Liquidität des Klubs die sportliche Entwicklung. Anknüpfend an die Dokumentation der ersten Phase des VfL Bochum in der Bundesliga vertiefen zwei Experteninterviews den Werdegang des Klubs in diesen Jahren. Mit Ottokar Wüst als Präsident und Heinz Formann als begleitender Journalist werden Zeitzeugen befragt. In einer Schlussbetrachtung kommt es zum Vergleich der gewonnenen Erkenntnisse aus beiden Interviews und zum Transfer auf den deskriptiven Teil.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
So gründen Sie einen gemeinnützigen Verein
9,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie und mehrere Freunde, Bekannte oder Arbeitskollegen haben ein außergewöhnliches Hobby, das Sie bekannter machen und für das Sie neue Interessenten gewinnen möchten? Oder Sie möchten Bedürftigen oder Kranken helfen? Vielleicht möchten Sie auch gemeinsam Sport treiben oder wissenschaftlich tätig werden. Welche Gemeinsamkeit Sie auch haben mögen: Wenn mehrere Personen dauerhaft ein gemeinsames Ziel verfolgen, können sie einen Verein gründen. Das haben schon viele getan - angeblich ist jeder Deutsche Mitglied in drei Vereinen. Aber wie läuft die Gründung eines Vereins genau ab? Braucht man eine Mindestzahl von Mitgliedern? Was muss in der Satzung stehen, was darf? Welche Organe braucht ein Verein, und wie werden sie gewählt? Was ist eigentlich ein 'e. V.', ein 'eingetragener Verein'? Welche Anforderungen und Konsequenten hat die Eintragung ins Vereinsregister? Welche Regelungen gibt es für die Finanzen des Vereins? Die Zahl der rechtlichen und organisatorischen Fallen ist groß, und nur zu schnell ist man in eine hineingetappt. Wie kann man sich da schon im Vorfeld absichern, damit die Vereinsgründung glatt über die Bühne geht? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert ein Ratgeber aus den Bonner Fachverlag interna. Unter dem Titel 'So gründen Sie einen gemeinnützigen Verein' zeigt die Juristin Christina Klein sachlich präzise, doch gleichzeitig für Laien verständlich auf, was zu beachten ist, bevor man gemeinsam im Verein aktiv werden kann. Mit Mustersatzung zur anerkannten Gemeinnützigkeit Die angesprochenen Themen reichen dabei von den Voraussetzungen für die Rechtsfähigkeit eines Vereins bis hin zu den Regelungen für die Wahlen der Vereinsorgane oder den Ausschluss von Mitgliedern. Zu allen Punkten bekommt der Leser praxisbewährte Tipps - wertvolle Informationen, leicht verständlich aufbereitet. Besonders praktisch: Dieser Ratgeber enthält eine komplette Vereins-Mustersatzung sowie ein beispielhaftes Gründungsprotokoll zur sofortigen Übernahme für den eigenen geplanten Verein. Dieser Ratgeber erscheint übrigens im Digitaldruck; dies gewährleistet die laufende Einarbeitung von Änderungen und Ergänzungen und damit stets die optimale Aktualität und Rechtssicherheit für alle, die einen Verein gründen möchten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Vereinsrecht
47,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der praktische Handlungsleitfaden für Vereinsgründer, Mitglieder und Verantwortliche. Was müssen Sie bei einer Vereinsgründung beachten? Welche Bedeutung hat die Mitgliederversammlung? Und wie lösen Sie die alltäglichen Herausforderungen des Vereinslebens? Mit zahlreichen Beispielen und konkreten Handlungsempfehlungen begleitet Sie dieser Leitfaden durch 'Ihr' Vereinsleben. Chronologisch aufgebaut vermittelt er Ihnen schnelle und zielgerichtete Informationen von der Gründungsphase bis hin zur erfolgreichen Führung des Vereins. In der 9. Auflage sind die Aktualisierungen und Ergänzungen des 'Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes' v. 21. 3. 2013 (vgl. BGBl I, S. 556) bereits eingearbeitet. Dadurch haben sich Änderungen bei der Vergütung für Vorstandstätigkeiten sowie (weitere) Haftungsbegrenzungen für Organmitglieder, besondere Vertreter und Vereinsmitglieder ergeben, die Sie beachten müssen. Darüber hinaus sind die Änderungen bei der Regelung zur Gemeinnützigkeit sowie verschiedener steuerlicher Vorschriften aufgenommen. Teilweise treten die Änderungen erst zum 01. 01. 2015 in Kraft. Damit stellt der Leitfaden bereits heute den dann geltenden Rechtszustand dar. Inhalt: Chronologische Darstellung über Gründung, Anmeldung, Vorstandsbildung, Mitgliederversammlung, Beschlussfassung und Organrecht mit Mustertexten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot